Der Chaoskater 3

Glücklich ist das Haus mit mindestens einer Katze

Seit zwei Jahren ist Isabella nun in festen Pfoten. Sir Henry Veneziano von Gukamien, Sohn von Sir Herbie, dem Legendären, und Lady Sherry, der Charakterkatze, hat es sich seit seinem Einzug in ihrem bislang recht geordneten Leben bequem gemacht. Er hat einen 400-Mäuse-Job in ihrer Anwaltskanzlei, spielt nachts in der Badewanne Golf und probt ab vier Uhr morgens Notlandung der Boeing 727 in ihrem Bett. Ab Viertel nach vier erfreut grölender Katergesang die Hausgemeinschaft. Sir Henry weicht nicht von Isabellas Seite, und er wundert sich, daß sie in manchen Dingen so ganz anders ist als er. Er pflegt lebhafte Kontakte zu swinging Jake, Ossi Bernstein, Zorro und Benny Faltohr. Und doch fehlt etwas. Kein Zweifel, es fehlt etwas.
Aber es gibt keine Zweitkatze. Auf gar keinen Fall. Eine zweite Katze kommt nicht ins Haus.
Und die Erde ist eine Scheibe.

„Glücklich ist das Haus mit mindestens einer Katze“ ist der dritte Band aus der Serie „Der Chaoskater“. Er ist im Februar 2014 erschienen.
Fantologie, ISBN 978-3-7357-7240-4 , 320 Seiten, 50 Farbfotos, 24,90 EUR